Sally Lisa Starken zur Europakandidatin gewählt

Wie Ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, wurde unsere Bielefelder Genossin und AsF-Vorsitzende Sally Lisa Starken auf der Regionalkonferenz am Wochenende einstimmig von den Delegierten als Kandidatin zur Europawahl 2019 gewählt - ein tolles Ergebnis, zu dem wir Sally herzlich gratulieren. Gemeinsam mit Micha Heitkamp aus Minden tritt sie nun für die Region OWL an.

Damit Ihr Euch ein Bild von Sallys Wünschen und Ideen für das Europa der Zukunft machen könnt, haben wir uns mit ihr unterhalten. In diesem Video erzählt Euch Sally, was sie an Europa begeistert und welche Themen ihre Arbeitsschwerpunkte bilden.

Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden. Wenn Ihr Sally unterstützen möchtet, besucht ihre Seiten auf Facebook und Instagram und lasst ihr einen Like da:
facebook.com/sallylisa.s

instagram.com/sallylisastarken/

Nicht nur Lust auf Morgen, sondern auf eine europäische Zukunft.png

Plenum mit Vertretern von Pro Familia

Am Mittwoch fand unser zweites geschlechteroffenes Treffen mit Inge Tönnies und Rainer Brandt von Pro Familie statt. Ziel war es einen besseren Überblick über die sehr umfangreiche Arbeit der Bielefelder Zweigstelle zu bekommen. Ein besonderer Fokus lag für uns in dem Bereich 'Sexualerziehung'. Laut der Pro Familie Vertreter kennt dieses Thema keine Alters- oder Milieugrenzen. Neben Verhütungsaufklärung gehört u.a. auch die Paar- und Sexualberatung von Paaren und Schwangerschaftsberatung zu ihren täglichen Arbeitsfeldern. Im Gespräch wurde aber auch ein besonderes Augenmerk auf sexuelle Bildung gelegt. Darunter fiel auch ein noch oft öffentlich gemiedenes Thema - sexuelle Gewalt.

Die Diskussionsrunde hat uns viele mögliche Ansatzpunkte für weitere politische Aufgaben im kommunalen und nationalen Bereich gegeben. Wir bedanken uns sehr für das gute Gespräch und hoffen auf viele weitere.

 

Frauenstadtführung mit unserer Bundestagskandidatin Wiebke Esdar

Frauenstadtführung mit unserer Bundestagskandidatin Wiebke Esdar

Gestern, am 08.08. haben wir uns an der Ravensberger Spinnerei getroffen! Zwei Stunden wurden wir durch die Bielefelder Stadt geführt und haben sehr interessante Geschichten über Bielefelder Frauen gehört. Es hat super viel Spaß gemacht mit so vielen tollen Frauen und Männern den Nachmittag und später auch den Abend zu verbringen! Zu späterer Stunde kehrten wir im L´arabesque zusammen mit Wiebke Esdar ein und unterhielten uns bei sehr gutem Essen über den kommenden Wahlkampf und weitere Stadtteilprojekte. 

Für uns ist klar: Wiebke wählen!

 

Plenum mit Eike Bartheidel und Gabi Stillger zum Thema 'frühkindliche Erziehung'

Heute, am 23.06.2017, hatten wir unser erstes geschlechteroffenes Treffen zum Thema Sexualerziehung und frühkindliche Erziehung. Wir wurden u.a. durch unseren Gast Eike Bartheidel vom Mädchentreff Bielefeld unterstützt. Eike stellte uns sehr anschaulich die vielen Möglichkeiten vor, die Mädchen und junge Erwachsene in 'ihrem Raum' haben. 

Gabi Stillger gab uns weitere Einblicke in die Möglichkeiten und Ansprechpartner in Bezug auf unsere Kleinen der Kleinsten. Bielefeld KiwiBi dient vielen jungen Eltern als Möglichkeit sich erst einmal im Dschungel der vielen Angebote zu orientieren. 

Weitere Infos findet ihr unter: 

http://www.maedchentreff-bielefeld.de

http://www.kiwibi.de

Lesung mit Anne Wizorek

Sexismus, das sind nicht einfach nur ein paar alte Herren mit ihren Witzen am Stammtisch, die sich »danebenbenehmen«. Sexismus ist etwas, das sich durch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen, Arbeitsumfelder etc. zieht – eben ein strukturelles Problem.“

Anne Wizorek, Netzaktivistin und Autorin, löste mit ihrem Twitter-Hashtag #aufschrei einen riesigen Sturm im Netz aus. Tausende Frauen nutzen diesen als Ventil, um ihren Erfahrungen mit dem alltäglichen Sexismus Luft zu mach...en. Der Erfolg der Aktion macht deutlich: Von Geschlechtergerechtigkeit sind wir noch weit entfernt, sexuelle Belästigung und Diskriminierung bleiben ein brennendes Problem.

Sehr persönlich beschreibt sie ihre Erfahrungen in ihrem Buch „Weil ein #Aufschrei nicht reicht. Für einen Feminismus von heute.“ ihren Weg zur Aktivistin und ermutigt dazu, selbst aktiv zu werden und zeigt auf, warum unsere Gesellschaft dringend eine neue feministische Agenda braucht.
Anne Wizorek wird aus Ihrem Buch lesen; anschließend gibt es die Möglichkeit mit der Autorin ins Gespräch zu kommen.

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Buchladen Eulenspiegel